Online-Klassen

Egal ob du dich technisch gut auskennst oder damit gar nix am Hut hast, probier‘ es einfach aus, du wirst sehen, es geht ganz einfach. Lass‘ dich nicht abschrecken, wenn nicht gleich alles klappt, versuche es noch einmal. Wenn du nicht weiter weißt, kontaktiere uns, wir helfen dir gerne.

Welche technischen Geräte brauche ich?

Computer, Tablet, Laptop oder Smartphone.

Welche Applikationen brauche ich??
1) Die kostenfreie Zoom Applikation. Lade sie dir auf dein Handy, Laptop, … einfach herunter. Du musst dich nicht registrieren, nur herunterladen!
2) Einen Account in Eversports und die Eversports App – beides kostenlos. Deine E-Mail Adresse sollte die gleiche sein, die wir bei uns im Studio vermerkt haben. Du erinnerst dich nicht mehr? Frag‘ uns gerne danach!
WIE MELDE ICH MICH FÜR DIE KLASSE AN?
Wenn beide Applikationen (Zoom, Eversports) installiert sind, gehe auf unsere Webseite – STUNDENPLAN – und klicke die gewünschte Klasse an. Du kannst danach entweder eine neue Klasse bezahlen oder (wenn du schon eine Karte hast) kommst direkt in die Klasse und kannst sie buchen. Auf dieser gebuchten Klasse erscheint dann vor der Klasse der Link (wird grün) zum teilnehmen. Draufklicken, fertig, dabei sein! Wenn du Hilfe brauchst, melde dich!
Alle im Stundenplan befindlichen Klassen sind bereits freigeschaltet!
Muss ich eine Webcam haben?
Nein, musst du nicht.
Wie kann ich bezahlen?
1) Du hast eine gültige Karte bei BYWS, dann kann diese auch für Online-Klassen verwendet werden.
2) Du kaufst die vergünstigte Einzelkarte um 12 Euro.
Wann wird die Klasse eröffnet?
Ca. 15 Minuten vor Beginn wird dir auf deinem Eversports-Account der Link für den Live Stream bereitgestellt. Du klickst in deinem Profil auf „Aktivitäten“, die gebuchte Klasse und dann auf den Online-Link. Schon kann es losgehen.
Kann ich mich von einer Klasse wieder abmelden?
Derzeit ist das nur bis 24 Stunden vor Klassenbeginn möglich. Wir arbeiten aber daran, dass dies in Zukunft auch in einem kürzen Zeitraum möglich sein wird.
Hören mich die anderen Teilnehmer/innen während der Klasse?
Vor der Klasse ist es vielleicht ganz nett, miteinander zu plauschen. Während der Klasse werden die Teilnehmer/innen auf MUTE gesetzt. D. h. du hörst den Lehrer, aber nicht die anderen Teilnehmer/innen. So hast du während deiner Yogazeit Ruhe. Und sollten bei dir Kind und Hund durchs Zimmer fegen, dann sind andere ebenfalls nicht gestört.
Muss ich während der Klasse für andere/den Lehrer sichtbar sein?
Wenn du sichtbar bist, also deine Kamera nicht abdrehst, kann dir der Lehrer/die Lehrerin auch Korrekturen geben. Wenn du nicht gesehen werden möchtest, dann schaltest du die Kamera während der Klasse aus. Dann sehen alle nur deinen Namen, mit dem du eingeloggt bist.
Können mehrere Personen in meinem Haushalt mitmachen?
Ja, sehr gerne.Wenn mehrere Personen in einem Haushalt mitmachen möchten, muss sich natürlich NUR 1 Person anmelden. Also Paare oder Familien immer nur zum Preis von einer Person.
Was soll ich zu Hause vorbereiten?
Such‘ dir einen ruhigen, bequemen Platz in deiner Wohnung. Richte dir alles rechtzeitig her, du willst entspannen und keinen unnötigen Stress haben. Yogazeit – Deine Zeit. Wie auch im Studio, brauchst du eine Matte, wenn du möchtest eine Wasserflasche, und das Gerät, auf dem du die Lehrer/innen gut sehen bzw. hören kannst.
Was soll ich anziehen?
Je nach Raumtemperatur und persönlichem Empfinden, musst du wahrscheinlich ein bisschen mehr anziehen als im Hotroom. Auf jeden Fall bequeme Sachen, in denen du dich gut fühlst und gut bewegen kannst.
Ich habe keine Matte/keinen Spiegel/keine Blöcke zu Hause!
Wenn du keine Matte zur Hand hast, richte dich auf deinem Teppich ein, und wenn es den auch nicht gibt, kein Problem, nimm ein flauschiges Badetuch als Unterlage … sei flexibel. Wenn du dich nicht im Spiegel sehen kannst, fokussiere auf einen Punkt an der Wand. Für die Yin Klassen kannst du als Hilfsmittel auch Bücher, Polster, gerollte Handtücher  etc. verwenden.
UND NOCH EIN PAAR PRAKTISCHE TIPPS
Manche Yogis machen ihre Übungen im Badezimmer unterm Heizstrahler und füllen das Waschbecken mit warmem Wasser zwecks höherer Luftfeuchtigkeit. Das ist aber nicht notwendig.
Wenn es bei dir zu Hause nicht so warm ist, dann wirst du weniger schwitzen und musst wahrscheinlich mehr anziehen als im Hotroom. Geh‘ alles langsam an und wundere dich nicht, wenn du in einige Positionen nicht so intensiv hineingehen kannst. Weniger Wärme, weniger Dehnbarkeit. Sei achtsam aber furchtlos, dein Körper freut sich, wenn er „durchgeputzt“ wird, dein Geist freut sich, wenn er ein bisschen auf Pause-Modus gehen kann. Wenn du eine Pause brauchst, nimmst du eine.
Wenn ungeübte Personen im Haushalt mitmachen, sollten diese besonders achtsam sein. Keine Zirkuskunststücke! Auch im virtuellen Raum gilt, je mehr du dich konzentrieren kannst, umso leichter geht’s, umso besser die Wirkungsweisen.